¡fascinación, emoción, sensación e interpretación!                                          ARTeBenítez

En español

 

Ya pronto termina el año y a veces es bueno sacarle un poco la velocidad diaria a las cosas que nos atraen cada día. Como el móvil, el coche, el trabajo, etc....

Por eso os doy la bienvenida para hacerlo hoy conmigo en común, con tiempo y de forma muy relajada.

Me acuerdo que  cuando yo tenía 5 años no quería crecer porque sentía ese positivo tiempo de niñez y quería aguantarlo y para siempre ser un niño. Queridos amigos, familia, alumnos ahora os quiero invitar a sentir esa ansiedad de ser otra vez niño. Sin pensar, en lo que uno ve o no ve, sino disfrutando de la imaginación. Los papelitos que he acumulado desde 2009 hasta ahora diciembre del 2015 dibujados con un lapiz en un tiempo relajado y sin pensar, me volvían sentirme niño y los iba guardando en una carpeta incluso archivando como una inquietud personal. A veces veía alguna figura y le ponía un nombre, a veces no, a veces en alemán a veces en español, a veces con firma a veces no.

Hasta que le buscaba una imagen, o no. Y es la idea de hoy, compartir esa imaginación, huyendo de esa vida llena de tecnología y obligaciones. Quiero agradecer a Walther su apoyo e impulso positivo que dio, porque solo yo no lo habría hecho. Espero que lo disfruten y me alegraría me escribieran vuestro comentario que siempre va a ser bueno para superar mi imaginación. Lo invito a compartir en este corredor. ¡Muchas gracias!

 

Auf Deutsch

 

Liebe Freunde, Familie, Kundschaft, liebe Besucher.

Bald ist das Jahr 2015 vorbei, deshalb ist es nun an der Zeit dem Alltagsstress, Arbeit, Telefon Handy und Co zu entfliehen und ein wenig die Geschwindigkeit runter zu drosseln. Ich lade Euch heute dazu ein, mit mir diesen Augenblick zu teilen, ohne Zeitdruck und sehr entspannt. Ich erinnere mich als ich 5 Jahre alt war wollte ich die Zeit anhalten und nicht weiter wachsen, weil ich das Gefühl hatte, dass es eine schöne Zeit war. Die Zeit verging damals recht langsam. Ich möchte euch heute dazu einladen mit mir diese Zeit wieder zu erleben, als ob wir alle wieder 5 Jährige wären. Ohne nachzudenken, ohne alles zu hinterfragen was ich sehe oder was ich nicht sehe. Sondern einfach die Imagination zu genießen. Die Ansammlung an Papierstücke seit 2009 habe ich gesammelt, ohne mir etwas dabei zu denken, und manchmal habe ich eine Vorstellung gehabt und habe etwas geschrieben, manchmal auf Spanisch, manchmal auf Deutsch, mal mit und mal ohne Unterschrift. Und so hat sich das ergeben, was da im Flur so da hängt. Mit euch möchte ich diese 300 Figuren teilen und jeder kann sich vielleicht etwas anderes darunter vorstellen; ich möchte euch auf eine Reise mitnehmen, einfach vom Alltag abschalten und die Bilder auf sich wirken lassen. Auch ist es mir wichtig mich bei Walther zu bedanken, er war der mich dazu motiviert hat und mit mir einige Stunden an Vorbereitungszeit verbracht hat. Viel Spaß und wer möchte kann gerne etwas im Gästebuch schreiben.